Windows Benutzernamen Formate

In einer Windows Gesamtstruktur gibt es zwei Formate, wie ein Benutzername aussehen kann. Das UPN (User Principal Name) und das NetBios Format, was auch als „Down-Level Logon Name“ bekannt ist.

Das NetBios Format

Dieses Format ist ein Überbleibsel aus Windows NT Zeiten und erlaubt nur einen Benutzernamen von Maximal 15 Zeichen. Der Domänennamen ist nicht in den 15 Zeichen mitinbegriffen. Bis heute wird das NetBios Format des Benutzernamen innerhalb einer Domäne am meisten verwendet.

Ein NetBios-Name oder auch „Down-Level Logon Name“ ist wie folgt aufgebaut:

Der NetBios Domänen Name.

DOMÄNE

Der Teiler, um zwischen Benutzernamen und Domänenname unterscheiden zu können.

\

Der Accountname des Benutzers.

Benutzer.Name

Beispiel:

DOMÄNE\Benutzer.Name

Das UPN Format

Dieses Format ist das aktuellere Format der beiden. Hierbei wird dem Benutzernamen der UPN Suffix der Domäne angehangen. Es können weitere UPN Suffixe in einer Domäne registriert werden. So kann Beispielsweise konfiguriert werden, dass Benutzer sich mit Ihrer E-Mailadresse anmelden können.

Aufgebaut ist ein solcher Benutzername dann wir Folgt:

Der Accountname des Benutzers.

Benutzer.Name

Der Teiler um zwischen Benutzername und Domänenname zu unterscheiden.

@

Der für den Benutzer konfigurierten UPN Suffix der Domäne.

Domäne.de

Beispiel

Benutzer.Name@Domäne.de

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments