GPUpdate endet in Fehler: "Der Benutzer DOMÄNE\Benutzer hat keine RSOP-Daten"

RSOP steht ausgeschrieben für „Resultant Set of Policy“, was zu Deutsch so viel bedeutet, wie „Richtlinienergebnissatz“. In dieser Datei sind alle Ergebnisse der angewandten Gruppenrichtlinien, der Active Directory Struktur, die auf die verwendete Kombinationa aus Computer-Objekt und Benutzer-Objekt angewandt wurden.

Einfach gesagt beschreibt der Inhalt dieser Datei, welche Gruppenrichtlinien auf den verwendeten Computer und den darauf angemeldeten Benutzer angewandt wurden und welche nicht, bzw. bei welchen es evtl. Fehler gab.

Aus diesen RSOP-Daten werden auch die Informationen gewonnen, aus denen der HTML-Bericht beim Ausführen des Befehls „GPRESULT /H GPReport.html“ erstellt wird.

Sollte ein Benutzer keine RSOP-Daten haben, so ist wahrscheinlich die Verbindung bzw. die Anmeldung am Domain Controller fehlerhaft, sodass der Benutzer seine Gruppenrichtlinien nicht vom DC abrufen kann.

Die RSOP-Daten können direkt per MSC eignesehen werden. Dazu einfach „WIN + R“ drücken oder Rechtsklick auf das Windows Symbol und dann „Ausführen“ wählen und im folgenden Fenster dann „rsop.msc“ eingeben.

Fehlerbehebung:

Sollte bei dem Aufrufen der „rsop.msc“ folgender Fehler erscheinen oder der, im Titel beschriebene Fehler während des GPUPDATE-Vorgangs erscheinen:

… dann sollte folgender Dienst überprüft auf dem betroffenen Client überprüft werden.

Der im Bild gezeigte Dienst sollte Ausgeführt werden und außerdem auf den Starttyp „Automatisch“ eingestellt sein.

In den Fällen, die ich bisher hatte war der Dienst immer beendet und der Starttyp auf „Manuell“.

Nachdem ich den Dienst dann gestartet habe und das GPUPDATE durchgeführt habe wurde auch die RSOP-Datei erstellt und die Gruppenrichtlinien konnten erfolgreich vom Domain Controller abgerufen werden!

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments