ISO/OSI Schichtenmodell

Was ist das ISO/OSI Schichtenmodell?

OSI steht für Open Systems Interconnect. Das ISO/OSI Schichtenmodell ist ein Modell, mit dem sich die Kommunikation zwischen Endgeräten genau und einheitlich definieren lässt. Es besteht aus sieben Schichten, von denen jede seine klar voneinander getrennten Aufgaben besitzt.

Die Schichten

Layer 1

Layer eins ist die Bitübertragungsschicht. Sie definiert die physikalischen als auch die elektrischen Eigenschaften fest. Mit ihr werden beispielweise die Übertragungsmedien wie ein Kupfer oder LWL Kabel definiert.

Layer 2

Layer zwei ist die Sicherungsschicht. Innerhalb dieser Schicht werden die Bits der Daten kodiert, dekodiert und organisiert bevor sie zu unmittelbar erreichbaren Knoten des jeweiligen LANs oder WANs übertragen werden. Wichtig ist, dass mit Layer 1 und 2 allein noch kein Routing funktioniert. VLAN ist jedoch möglich!

Layer 3

Layer drei ist die Vermittlungsschicht. Wie der Name schon sagt ist diese Schicht dafür zuständig Daten über direkt erreichbare LAN/WAN-Knoten hinweg zu vermitteln. Über diese Schicht findet also das Routing der Pakete statt.

Layer 4

Layer vier ist die Transportschicht. Diese ist so zu sagen die Schnittstelle zwischen dem Transportsytem (Layer 1-3) und dem Anwendungssystem (Layer 5-7). Sie wandelt beispielsweise die empfangenen, dekodierten und abgezählten Bits in, für die Anwendungssysteme verwendbare, Datenpakete um.

Layer 5

Layer fünf ist die Sitzungsschicht. Sie übernimmt den Aufbau von logischen Sitzungen zwischen Systemen und kontrolliert sie. Alltägliche Protokolle aus dem TCP/IP-Modell wären beispielsweise HTML, Telnet und FTP.

Layer 6

Layer sechs ist die Datendarstellungsschicht. Diese Schicht kümmert sich um die Übermittlug und Formatierung von Daten an die Anwendungsschicht. Außerdem ist sie für das Ver- und Endschlüsselung, sowie das Komprimieren und Dekomprimieren von Daten zuständig.

Layer 7

Layer sieben ist die Anwendungsschicht. In Ihr werden Funktionen bereitgestellt, mit denen die Empfangenen oder zu sendenden Daten verarbeitet werden können. Außerdem findet hier die Ein- und Ausgabe von Daten statt. Ein Klassisches Beispiel für Layer 7 Aufgaben wären Terminal Services.

guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
morten

Hmdl