Was ist eine IPv4 Adresse?

Eine IPv4 Adresse ist die vorletzte, jedoch bisher am meisten genutzte Art einer IP Adresse. Sie ist für die Adressierung eines netzwerkfähigen Geräts in einem Netzwerk/dem Internet zuständig. Es wird dabei aber nicht das Gerät an sich adressiert, sondern die Netzwerkkarte (NIC) eines Geräts (egal ob per Kabel oder Wireless).

Eine IPv4 Adresse sieht wie folgt aus: 192.168.178.1. Diese Adresse sollte in vielen Haushalten das Gateway/der Router sein. In diesem Fall ist es die Standartadresse einer FritzBox. Eine solche IP-Adresse besteht grundlegend aus 32 Bit, die zu vier Blöcken jeh acht Bit/einem Byte zusammengefügt und durch einen Punkt getrennt werden.
Für den Computer ist die IP-Adresse in binär dargestellt. Das heißt dieser sieht letztendlich nur einzelne Bits (Nullen und Einsen). Da sie so nur sehr schwer für den Menschen lesbar ist wird sie standartmäßig als Dezimalzahl dargestellt. 192.168.178.1 in Binär = 11000000.10101000.10110010.00000001

Mit der Version vier sind rund 4,3 Mrd. einzigartige Adressen möglich. Die Einzigartigkeit einer solchen Adresse ist sehr wichtig, denn wenn es zu zwei Endgeräten eine IP-Adresse gibt kommt es zu einem sogenannten IP-Adress-Konflikt.
Man kann sich das wie eine Telefonnummer vorstellen. Wenn es zu zwei Haushalten nur eine Telefonnummer gibt, ist das Problem ähnlich.
Da rund 4,3 Mrd. Adressen weltweit nicht ausreichend sind, wurde das sogenannte NAT (Network Adress Translation) erfunden. Das wiederum ermöglicht es unter einer IPv4 Adresse maximal 4,3 Mrd. neue zu erzeugen. NAT wird heutzutage in fast jedem Haushalt von einem Modem/Router betrieben, ohne, dass es der Endbenutzer merkt.
Der Router bekommt dabei vom ISP meist EINE öffentliche IP-Adresse bereitgestellt. Darunter bildet der Router/das Modem dann ein komplett neues Subnetz. (s. Bild)

Der Router ist dann auch der Übersetzer, zwischen den beiden Netzwerken. Man spricht dann von privatem und öffentlichem Netz.
Die IP-Adresse bildet somit den Grundstein für ein funktionierendes Netzwerk/Internet.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments